Bücher: Die Allender Trilogie

Diese Trilogie begleitet vier Generationen einer amerikanischen Familie von 1831 – 1931. von einer kleinen Handelsstadt in Kentucky über das Pionierleben in Texas, der verlöschenden Welt des Alten Süden bis hin zu. lebhaften Philadelphia geht der Leser auf eine Reise durch einhundert Jahre aufregender amerikanischer Geschichte. Eine zum Scheitern verurteilte Ehe, bittere Rivalität zwischen zwei Brüdern, der Kampf mit psychischer Krankheit in einer Zeit, in der die Psychiatrie noch in den Kinderschuhen steckte, eine durch den Krieg entzweite Familie und innere Konflikte sind nur einige der Hürden, die die Allenders bewältigen müssen.

Ferne Wolken.pngFerne Wolken, das erste Buch der Trilogie, beginnt 1831.

Als der zurückhaltende Graham Allender sich mit Natalya Leonowa verheiratet, ist die Bühne für ein konfliktreiches Familienleben bereitet. Natalya ist verzweifelt, dass sie Russland verlassen musste, verabscheut das Leben in der abgelegenen Stadt in Kentucky. Ihr einziger Trost ist ihr Erstgeborener Maurice und sie versucht, jeden anderen von dieser Mutter-Sohn-Beziehung auszuschließen.

Natalyas zweiter Sohn Stuart ist unerwünscht. Im Alter von acht Jahren wird er von seiner Mutter auf eine Odyssee durch Schulen und die Häuser von Verwandten geschickt. Erst als junger Mann findet er endlich etwas Frieden bei seinem Onkel im Texas der Pioniere. Als sein Vater ihn nach Kentucky zurückbeordert, um das Handelsgeschäft der Familie zu übernehmen, muss Stuart sich entscheiden, welchen Weg er einschlagen wird.

 

Letzte Abschiede, das zweite Buch der Trilogie, beginnt 1861 und begleitet die Familie Letzte Abschiede.pngdurch die Kriegsjahre und weitere turbulente Ereignisse bis 1882.

Der Bürgerkrieg hat das Land und die Allenders entzweit. Stuart, Duncan, Liam und Edwin erleben die Kriegsschrecken in der Armee der Union. Andrew gerät in Kriegsgefangenschaft, nachdem die Konföderiertenarmee Vicksburg verliert. Kaum einer von ihnen wird den Krieg überleben.

Dara, besorgt um ihre Zukunft, trifft unkluge Entscheidungen und ihre Depression gewinnt letztlich die Oberhand. Drastische Maßnahmen müssen ergriffen werden, um sie zu retten.

Zum Entsetzen seiner Mutter heiratet Maurice. Er ist sich nicht bewusst, wie weit sie gehen wird, um das unerwünschte neue Familienmitglied zu bekämpfen.

Eine neue Generation wächst heran und ein schrecklicher Verlust ändert viele Leben für immer.

 

Verlorenes Gestern.pngDas dritte Buch der Allender Trilogie, Verlorenes Gestern, schildert bis 1931 drastische Änderungen in der Familie. Das Buch wird im Herbst 2020 erscheinen.

Stuart zieht sich in seinem Kummer fast völlig vom öffentlichen Leben zurück. Dara trifft auf unvorhergesehene Probleme mit Maurice, die sie schließlich in Lebensgefahr bringen. Alex muss eine schmerzhafte romantische Erfahrung durchmachen, bevor er schließlich eine Familie gründet. Er erkennt auch, dass die Fußstapfen seines Vaters zu groß für ihn sind.

Alex‘ Kinder wachsen in modernen und sorglosen Zeiten auf, aber der Erste Weltkrieg und die Spanische Grippe-Pandemie stellen sie vor neue Herausforderungen. Während die zwanziger Jahre bis dahin unbekannten Reichtum und Ausschweifungen bringen, könnte die „ewige“ Party früher als erwartet enden.

 

Die Links verweisen auf Amazon, aber die bereits erschienenen Titel können natürlich auch als Taschenbuch bei anderen Anbietern und im stationären Buchhandel bestellt werden.

Rezensionsexemplare und kostenlose Leseexemplare für Buchhandlungen sind über BoD erhältlich.

Hintergrundartikel zu in der Allender-Trilogie vorkommende Themen gibt es im Blogbereich.